Aktuelles

Der Landesverband betreut derzeit 2755 Mitglieder und 696 Nichtmitglieder in 375 Funktionstrainings- und Selbsthilfegruppen.

Die Selbsthilfegruppen bieten den Betroffenen die Möglichkeit, sich auszutauschen, ihre Probleme zu diskutieren und durch ihre eigene Aktivität einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung ihres Zustandes zu leisten. Viele der örtlichen Selbsthilfegruppen organisieren darüber hinaus gemeinsame Unternehmungen und unterstützen sich gegenseitig.

Osteoporose-Leitlinie 2014

Die DVO-Leitlinie Osteoporose wurde am 13.11.2014 innerhalb des Dachverbandes Osteologie e.V. mehrheitlich abgestimmt und verabschiedet.

Auf der Homepage www.osteologie.org können sie die Version einsehen.

Sobald eine Druckversion vorliegt, werden wir darüber informieren.

Aus- und Weiterbildung

Das Funktionstraining in den Selbsthilfegruppen wird von erfahrenen Physiotherapeuten mit einer speziellen Osteoporose-Übungsleiter-Qualifikation geleitet. Der Landesverband hat auf die ordnungsgemäße Durchführung zu achten. Teil dessen ist die qualifizierte Aus- und Weiterbildung der Übungsleiter.

Die Veranstaltungen zielen darauf ab, vorhandene Fähigkeiten zu erweitern bzw. zu vertiefen. Außerdem kommt der LV dem von den Krankenkassen geforderten und zu erbringenden Qualitätsnachweis zur Ausführung des Funktionstrainings nach.